Das Dresdner Osteuropa Institut e.V. (DOI) ist ein gemeinnütziger Verein, der sich mit der Kultur, Politik und Geschichte aber auch den Themen Wirtschaft sowie Wissenschaft in den Staaten Mittel- und Osteuropas beschäftigt. Die interkulturellen, wissenschaftlichen, wirtschaftlichen sowie politischen Beziehungen zu diesen Staaten sind uns Anlass, sie für Vorträge, Tagungen, Konferenzen, Podiumsdiskussionen beziehungsweise Studienreisen zu thematisieren.

Die Arbeit des DOI wird ausschließlich von den Vorständen, die im Ehrenamt tätig sind, geleistet. Praktikumsplätze stellt das Institut nicht zur Verfügung. Ehrenamtliche Mitstreiter sind dem Vorstand des DOI allerdings jederzeit herzlich willkommen.

Die Vortragsveranstaltungen finden grundsätzlich im Feldschlößchen Stammhaus Dresden, auf der Budapester Str. 32,  in der 2. Etage im „Saal Dresden“ statt.
Zudem werden Veranstaltungen, die mit Partnern durchgeführt werden, an anderen, besonders mitgeteilten Orten (TU Dresden, Sozietätstheater, Kulturrathaus LH Dresden, Museen, etc.) durchgeführt.

Das DOI finanziert sich ausschließlich durch Mitgliedsbeträge und Spenden und ist wie die meisten gemeinnützigen Vereine auf die Unterstützung von Firmen und Privatpersonen angewiesen. Bitte unterstützen auch Sie das DOI, damit weiterhin Vorträge, Tagungen und Studienreisen stattfinden können.

Unser Schatzmeister, der ganze Vorstand und alle diejenigen, die auch in Zukunft an den Veranstaltungen teilnehmen können, sind Ihnen dafür dankbar.